Sonntag, 27. Februar 2011

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ...

und fleissig wie ein Bienchen schwirre ich herum.
Was nicht heisst, dass ich nicht auch den einen oder anderen Spaß vernachlässigen mag. Man muss sich ja auch mal selbst belohnen.
Auch wenn die Arbeit oft an erster Stelle steht, will ich sie nicht zum Mittelpunkt meines Lebens machen.
Auch wenn mein Kink sehr wichtig ist, will ich mich nicht von ihm leiten lassen.
Wichtiger ist ... zur Ruhe kommen. Zu entspannen. Sich mal bewußt berieseln lassen. Lieblingsbücher nochmal lesen. Muffins backen. Katzen kraulen. Sich verkleiden. Das eigene Ego (ist das jetzt doppeltgemoppelt?) eben an die erste Stelle setzen.
Und bitte nicht vergessen, dass der negative Stress, der von ausserhalb momentan versucht einzudringen, die Krampfgefahr verstärkt. Also am besten gar nicht an einen ranlassen!

Samstag, 5. Februar 2011

BDSM Stammtisch

Obwohl schon länger BDSMerin, aber nicht so wirklich in der sogenannten Szene rumtreibend, war mir der nette Stammi in der Nähe meiner Homebase entgangen.
Die Mitbewohnerin auf Anschlusssuche hat diesen gefunden und mich gestern abend mitgeschleppt.
Eine ungewohnt große, aber nette Runde aller Altersklassen und Vorlieben -- soweit man das vom ersten Treffen ersehen kann.
Besondern gefallen hat mir, dass ich "Weyoun" kennengelernt habe, der in HH das "Tüdeltreffen" eingeführt hat. Das wird nun von ihm auch hier aufgebaut.
Dazu habe ich noch einen richtigen Kettenbastler kennengelernt, der wundervollen Schmuck für die Mittelaltermaid herstellt.
Proben hatte er dabei -- für mein Auge auch sehr gut für SF Rollenspiele zu gebrauchen. Teils Cardassianisch, teils Klingonisch und sogar den KettenBH a´la Leia Organa gibts bei ihm!

Na, mal sehen, was der Narr zu der grottigen Website und den schönen Schmuckstücken sagt. *g*

Donnerstag, 3. Februar 2011

Entspannung

Wenn die Tage dunkel und kalt sind,
die Erkältung einen nervt,
die Arbeit nicht weniger wird ...
Dann hilft nur abschalten.
Ganz und Gar.
Und gute Musik