Sonntag, 11. März 2012

Kennen Sie Tribbles?

Oder auch: Woran merkt man, dass man alt wird?
Ob es in Alltag mit meinem Mitbewohnern, oder auf der Arbeit ist, immer wieder fällt mir auf, das die jungen Leute von heute kein vernünftiges (Un)wissen besitzen.
Natürlich MUSS man nicht wissen, dass die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest die Zahl "42" ist.
Man muss auch den Pi Day nicht kennen, den Towel Day und den Pirate Day und dann Bloomsday, etc ...
Man kommt auch ohne das Wissen um Schrödingers Katze durch das Leben.

Aber wenn ich auf Leute treffe, die diese Dinge nicht kennen, weiss ich, das diese Menschen arme Geschöpfe sind, mit denen ich nicht unbedingt sozialen Kontakt haben brauche.
Denn mal ehrlich; Was will ich mit Menschen in meinen Bekanntenkreis, die weder Douglas Adams, noch das Spaghettimonster, Terry Pratchett, oder James Joyce kennen ...

Lesen diese Menschen nicht? Und wenn doch, WAS denn bitte?

Natürlich ist nicht jeder Mensch eine Leseratte und hat halt so nie Arthur Dent, den TOD oder Leopold Bloom kennengelernt. Kann ja mal passieren.
Aber an Star Trek kommt doch eigentlich keiner vorbei, oder? Und Dank solch junger und moderner Serien wie The Big Bang Theory wird das wissen um Kirk, Spock und Co. wieder aufgefrischt.
Also mal ehrlich.
Die Tribbles, die sollte man schon kennen, gelle? :-)
Habt ihr noch eine Idee, welches (Un)wissen ein Mensch besitzen sollte, um ein anregendes Gespräch führen zu können?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen