Donnerstag, 25. Oktober 2012

Raumstation des Grauens

Momentan gruselt es mich nur noch.
Bei uns auf Terok Nor ist es einfach nicht mehr auszuhalten. In unserer Kartographie stapeln sich die Datenbänder, wir kommen - mit unserer immer kleiner werdenen Mannschaft - nicht mehr hinterher. Vor zwei Tagen gab es auch noch einen kompletten Computerausfall, NICHTS ging mehr!
Das hiess dann Daten auslesen per Hand und Auge; Papier und Bleistift benutzen! Das wir überhaupt so etwas noch auftreiben konnten ... lag nur daran, dass wir auf einer alten cardassianischen Station leben.
DS9 wäre völlig aufgeschmissen gewesen. Nicht, dass DIE mit 36 Stunden ohne Datenfluss hätten leben müssen ... NEIN! DIE würden natürlich SOFORT Ersatz bekommen.
Aber mit uns Dummen kann man es ja machen - was leben wir auch auf einer Station, die Star Fleet nur noch gut zum Ausschlachten nutzen will. Assholes!

Das "Schöne" an der beschisseneneidenen Gesamtsituation ist, dass Chefe grad im Urlaub ist und Ich momentan die allgemeine Stimmung abbekomme. Nicht, das ich persönlich angegriffen werde! Aber das Rumgemaule, wie Mistig alles sei und Datenverarbeitung zu langsam, und Kunden alle grummelig und zu lange Schichten, und so weiter ... ich darf mir das anhören und werd es auch nicht wieder los! WEM soll ich das denn auch erzählen - ausser meinem persönlichem LogBuch? Mein Captain im Urlaub, der für diesen Quardranten zuständige Admiral bis ins nächste Jahr krank --- momentan hängt alles im wahrsten Sinne im luftleerem Raum.
Schön auch, dass wir noch zusätzlich auf der runderneuerten MIR Station aushelfen dürfen.
Wir haben ja sonst nichts zu tun.
Manchmal kann man da nur heulen ... will ich aber nicht. Also; Gute Laune Musik!

video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen